Das moderne Bad ist fugenlos

Fugenlose Bodenbeläge und Wandverkleidungen sind voll im Trend. Nicht unberechtigt, denn der praktische und einheitliche Guss bietet einige Vorteile. Und diese kommen insbesondere im Bad, gewerblichen Nasszellen oder Feuchträumen zur Geltung. Dabei wird grösstenteils in zwei Arten von Guss-Mischung unterschieden:

  1. Mischung aus Polyurethan (PU)
  2. Mineralische Mischung aus Quarzsand

Für Nass- oder Feuchtzellen eignet sich Nummer 2, also eine mineralische Mischung besonders gut. Der Belag ist besonders Kratzfest und kann Feuchtigkeit sehr gut verarbeiten. 

Weitere Informationen zur Verwendung von PU-Belägen finden Sie in diesem Artikel von Fugenloser Wand- und Bodenbelag

Warum ein fugenloser Belag im Bad?

Ein Wellnesstempel oder doch das praktische Familienbad? Was auch immer Sie bei Ihrem Bau- oder Sanierungsprojekt benötigen, ein Boden oder Wandbelag aus einem Guss bringt viele Vorteile mit sich:

  • Sehr gut geeignet ist der Einsatz in BädernDuschenDampfbäder, bei Innenpools usw. 
  • Einladendes und wohnliches Design in zeitlosem Stil
  • Kratzfest und resistent bei Feuchtigkeit
  • Rutschfest aufgrund der speziell angefertigten Gussmischung
  • Ideal bei Bodenbelägen mit Fussbodenheizung
  • Auch bei hoher Sonneneinwirkung: die Farbe bleibt 
Fugenlose Beläge im Bad. Bild: Senn & Widmer
Bauarena Badwelt: Fugenlose Beläge
Fugenlose Beläge im Bad. Bild: Senn & Widmer
Fugenlose Beläge im Bad. Bild: viterma AG
Verfügbare Aussteller
Bindella Logo
BOCHSLER + Partner AG