Machen Sie Ihre Natursteinterrasse fit für den Sommer

Naturstein Travertin

Träumen Sie schon jetzt von gemütlichen Sonnenstunden oder anregenden Grillabenden auf Ihrer Terrasse? Wir geben Ihnen Tipps zur Pflege Ihrer Natursteinterrasse und sagen Ihnen, wie Sie sie am besten für den Sommer vorbereiten.

Wenn sich nach einem langen Winter langsam der Frühling zeigt, steigt die Vorfreude auf schöne Tage im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse. Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen wird es Zeit, sich wieder intensiver um die Terrasse zu kümmern. Um die Spuren des letzten Winters zu beseitigen, steht meistens eine gründliche Reinigung an. Wenn Sie eine Natursteinterrasse besitzen, sollten Sie dabei einige Regeln beachten.

 

Tipps zur Reinigung von Naturstein

Um die hochwertige Optik von Naturstein zu erhalten, ist eine fachgerechte Reinigung vonnöten. Dazu verwenden Sie am besten reichlich klares Wasser und eine Bürste. Die Steine dürfen auf keinen Fall mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden, denn der hohe Druck kann die Struktur der Steine angreifen. Zwar sieht die Terrasse erst einmal aus wie neu, doch schon nach kürzester Zeit setzt sich durch die zerstörte Struktur der Schmutz viel schneller fest.
Auch kratzige Schwämme sollten beim Reinigen vermieden werden, denn sie können die Steinstruktur ebenfalls schädigen.
Darüber hinaus sind auch tensidhaltige Reinigungsmittel wie Seife oder Spülmittel nicht das Richtige. Sie verleihen dem Stein einen öligen Glanz oder unerwünschte Verfärbungen, und auch die rutschhemmende Wirkung kann verlorengehen. Scharfe Putzmittel sind gleichermassen ein Problem, da sie die Steinstruktur dauerhaft zerstören.

Natursteinreiniger zur Imprägnierung

Alle paar Jahre sollten Sie Ihre Natursteinterrasse mit einem speziellen Natursteinreiniger aus dem Fachhandel bearbeiten. Einfach mit der Bürste auftragen und anschliessend mit dem Gartenschlauch abspritzen. Eine Imprägnierung der Natursteinplatten beugt Schäden vor. Sie minimiert Alterungsprozesse und verhindert die Ablagerung von hartnäckigem Schmutz und Flecken. Die Imprägnierung zieht in die Steinoberfläche ein, ohne Poren zu verschliessen.

Schon bevor die Oberfläche von Naturstein verunreinigt ist, sollten Sie etwas für die Pflege tun. Beachten Sie dabei unsere Tipps, denn bereits eine falsche Behandlung kann den Naturstein dauerhaft schädigen.

Für eine professionelle Beratung rund um das Thema Naturstein stehen Ihnen die Experten von stonenaturelle gerne zur Verfügung. Hier finden Sie auch eine grosse Auswahl an reizvollen Natursteinplatten – von Sandstein über Travertin bis hin zu Schiefer und Kalkstein.